Pflegeanleitung für geölte Parkettböden

Pflege- und Reparaturanleitung für Öl - Oberflächen

pflegeanleitung fuer parkett

Benötigte Grundausstattung:

(Bei uns erhältlich) Bodenpflegeemulsion, Kokosseife flüssig, Bundeskanzlermischung (Reinigungs- und Pflegeöl), 1 weißes Handpad, 1 grünes Handpad, 1 Padhalter für Stielbefestigung.

 

Geölte Oberflächen sind in perfektem Zustand, wenn die gesamte Fläche einen leichten Seidenglanz hat. Wenn Sie sich an unsere Pflegeanleitung halten, wird Ihr Parkett in 50 Jahren noch schöner sein.

 

Laufende Reinigung und Pflege:
Auf 8 Liter warmes Wasser, je nach Verschmutzung 2 - 5 Esslöffel AURO-Kokosseife Nr. 410 geben. Den Boden damit reinigen, besonders schmutzige Stellen mit dem grünen Handpad leicht abreiben. Auf den noch feuchten Boden ein paar kräftige Spritzer Bodenpflegeemulsion Nr. 431 geben und mit dem feuchten Wischer verteilen. 15 Minuten nicht betreten.

 

 

 

Altes und beschädigtes Parkett wieder auf Vordermann zu bringen ist nicht immer ganz einfach. Geht man nicht richtig vor, dann kann es schlimmstenfalls passieren, dass der Holzboden dauerhaft geschädigt wird. Deshalb können Sie für jegliche Arbeiten an Ihrem Parkett die Arbeiten von unseren Parkettprofis erledigen lassen - Infos zu den Arbeiten, die wir für Sie ausführen können, finden Sie unter "Parkettarbeiten".

Folgende Veränderungen können im Laufe der Zeit auftreten und sind sehr leicht zu korrigieren:

 

a) schmutzige Laufspuren, schwarze Striemen
Auf die schmutzigen Flächen reichlich Bundeskanzlermischung geben, mit grünem Handpad schrubben bis sich aller Schmutz gelöst hat. Direkt danach mit Küchenpapier alles Öl entfernen, leicht trocken reiben. Der Boden kann sofort mit Socken begangen werden, mit Schuhen nach 24 Stunden.


b) Wasser oder Fettflecken
Der Boden braucht Öl! Bundeskanzlermischung bis zur Sättigung auftragen nach 20 Minuten trockenwischen.
Schwarze Striemen: Bundeskanzlermischung auf ein Küchenpapier geben, Striemen damit wegreiben.
Punktuelle Ausbesserungen sind bei Öl- behandelten Flächen nach der Abtrocknung nicht mehr sichtbar.


c) matte, ausgetrocknete Oberfläche
Der Boden braucht Öl!
Bundeskanzlermischung in die trockenen Stellen einarbeiten, Überstände abnehmen.
Trockenzeit: 1 Tag, mit Socken trotzdem begehbar.

 

d) leichte Schatten und Wolken bei Gegenlicht
Der Boden sollte mal poliert werden, damit sich die angesammelten Pflegemittel verdichten. Besenstiel, Padhalter, weißes Polierpad, bei uns erhältlich.

 

e) vereinzelt graue Stellen
Die Ölschicht ist punktuell abgetreten, z.B. vor der Küchenarbeitsplatte. Die verletzten nackten Holzfasern ergeben den grauen Farbton. Die Ausbesserung ist durch Nachölen problemlos durchzuführen. Bundeskanzlermischung mit einem Lappen aufreiben oder das noch stabilere Öl „Holz1" von AURO.

 

Holz neigt im Winter dazu, durch sich verringernde Luftfeuchte Fugen auszubilden, ein typisches Merkmal, besonders bei massiver Böden. Wir empfehlen die Anschaffung eines Hygrometers zum Luftfeuchtemessen und bei Unterschreitung von 45% Luftfeuchte den Kauf eines VENTA-Luftwäschers. (bei uns erhältlich) Bei einer Luftfeuchte von 50 - 65%, die auch der Mensch braucht, wird Ihr Parkettboden keine Fugen ausbilden.


Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren geölten Böden.